Pinsel reinigen, das ewige Leid… und ein Supertool

13 Feb

Da ich einige Anfragen bekommen habe, wie man am besten seine Pinsel reinigt und trocknet, wollte ich euch gerne mal ein bisschen was dazu zusammen tippen. Außerdem habe ich noch ein ganz tolles neues Produkt gefunden, was ich euch gerne vorstellen möchte!

Hier einmal was ich verwende…

IMG_6056-Kopie

  • Balea Med pH hautneutral Seifenfreien Waschlotion (was für meine Haut gut ist kann auch meinen Pinseln nicht schaden. Die einzige Waschlotion die meine Haut überhaupt verträgt ohne zu mucken)
  • ein sauberes Handtuch
  • meine Pinsel
  • und den Benjabelle Brush Tree (über den ich euch gleich noch ein bisschen mehr erzähle)

Ich gebe einen kleinen Klecks Waschlotion auf meine Hand, ihr könnt natürlich auch den MAC Brush Cleanser oder Babyshampoo verwenden, befeuchte den Pinsel etwas unter lauwarmen Wasser und schäume ihn richtig auf bis er komplett sauber ist und kein Make-up mehr raus kommt.

IMG_6057-Kopie

IMG_6060-Kopie

Danach spüle ich den Pinsel so lange unter dem Wasserhahn aus bis keine Seife mehr in den Haaren ist. Ihr könnt den Pinsel ruhig etwas auf der Hand hin und her streichen und ihn am Ende etwas ausdrücken, dass er nicht mehr so nass ist. Wichtig ist hier nur, dass kein Wasser an den Griff des Pinsel kommt, der ja meinst aus Holz ist.

Ich wickele den Pinsel dann nochmal in ein Küchentuch und drücke ihn leicht aus damit er seine Form wieder bekommt.

Und dann kommen wir auch schon zum trocknen. Ich habe die Pinsel früher immer über Nacht auf ein Küchenhandtuch gelegt, was sehr lange dauert und auch nicht wirklich der Haltbarkeit der Pinsel förderlich ist. Es ist besser  sie kopfüber zu trocknen, was sich leider nicht wirklich einfach selbst machen lässt. Letztens beim stöbern im Netz bin ich dann auf den Benjabelle Brush Tree gestoßen, was für meine Begriffe die genialste Erfindung aller Zeiten ist. Ich hab schon sehr lange nach einer Methode gesucht die Pinsel kopfüber zu trocknen, habe sie sogar an Gummibänder aufgehängt.

Ihr steckt die Pinsel einfach von unten in die Vorrichtung und lasst sie über Nacht trocknen. Das Wasser läuft sauber nach unten ab und die Pinselchen behalten Ihre Form. Außerdem bilde ich mir ein, dass sie viel schneller trocken sind, als wenn man sie einfach nur auf ein Handtuch legt.

IMG_6062-Kopie

IMG_6064-Kopie

Der Benjabelle Brush Tree ist nur in den USA zu bekommen. Ihr könnt Ihn direkt über den Onlineshop bestellen, er kostet 34,95$ plus 11,95$ Versand und ist in weiß, schwarz und pink erhältlich.

Es hat genau eine Woche gedauert bis das gute Stück bei mir war. Finde ich sehr schnell, wenn man bedenkt dass andere Lieferungen manchmal 3 Wochen unterwegs sind. Zoll musste ich auch nicht zahlen.

Der Brush Tree kommt in einer schönen Schachtel, die man auch später wieder zum Platzsparenden aufbewahren nutzen kann.

IMG_6043-KopieIMG_6044-KopieIMG_6046

Der Zusammenbau ist kinderleicht und in Sekunden geschehen. Man steckt einfach die beiden Teile des Standfußes zusammen und lässt die Platte oben in einer Vertiefung einrasten.

IMG_6047-KopieIMG_6048-KopieIMG_6049-Kopie

Und tadaaa, fertig zum trocknen.

Wenn euch diese Methode Pinsel zu trockenen auch so gut gefällt, schaut doch einfach mal bei Ben und Jan vorbei. Heute gibt es sogar noch einen 5$ Rabatt mit dem Code brushlove.

Ich finde die umgerechnet 35€ (mit dem Code nur 31€) eine sehr gute Investition und bedanke mich nochmals recht herzlich für die tolle Erfindung, die mir das Trocknen sehr erleichtert.

Wie findet ihr den Brush Tree?

julia-small%5B6%5D[1]

Advertisements

3 Antworten to “Pinsel reinigen, das ewige Leid… und ein Supertool”

  1. Arijuuna Februar 14, 2013 um 12:46 am #

    Geniale Sache dieser Brush Tree 😉 hab ich so auch noch nirgends gesehen. Da ich handwerklich nen bissl begabt bin werd ich mal versuchen mir auch so einen zu bauen ^^

    LG Arijuuna

    • swatcharama Februar 18, 2013 um 3:13 pm #

      Ich würde es cool finden wenn du dann mal zeigst was du gebaut hast 🙂 ich bin da leider nicht so ne leuchte…

  2. Lorette November 27, 2013 um 12:44 am #

    Ich kaufe mir meistens einfach einen neuen Pinsel 🙂
    Habe mindestens schon 15 Kabukis daheim 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: